How to: Wie man einen Kräutergarten anlegt

Erfahre in diesem Post, wie du dir einen Kräutergarten anlegen kannst. Im großen Stil oder auf dem Balkon!

einen Kräutergarten anlegen

Ich liebe Pflanzen. Das kann ich ehrlich sagen. Jedoch hatten es Pflanzen in meinem Zuhause nicht immer leicht und sind mir früher oder später einfach eingegangen. Und dabei gibt es so viel zu beachten. Ist es den Pflanzen zu hell oder zu dunkel an ihrem Platz mögen sie viel oder wenig Wasser und die Kriterien gehen endlos weiter. Bei den Zimmerpflanzen konnte ich mit den Jahren ein Gefühl dafür bekommen, was meine Zimmerpflanzen brauchen und ich bin sehr zufrieden und meine Pflanzen scheinbar auch.

Mein Interesse an Kräutern

Ein ganz neues Thema für mich sind Nutzpflanzen wie zum Beispiel Kräuter. Sie waren nie etwas, womit ich mich vorher wirklich befasst habe. Aber ich war schon immer ganz angetan von der Pflanzenheilkunde. Aber auf die Idee gekommen, es selber einmal auszuprobieren, bin ich nicht.

Und seitdem ich den Film „Practical Magic“ geschaut habe, (sie haben ein wunderschönes Zuhause in dem Film und einen Wintergarten, und so ein Zuhause möchte ich jetzt natürlich auch haben) und die Serie Outlander, bin ich ganz interessiert an Pflanzen. Ich finde es total spannend und magisch und bewundere in der Serie, Claires Wissen über pflanzliche Heilmittel.

Also wollte ich selber etwas über Pflanzen und ihre Heilkräfte lernen. Mit Pflanzen, ihre Fähigkeiten und ihrem Nutzen bewasse ich mich also jetzt.

Ich wusste zuerst nicht womit ich anfangen sollte, habe aber dann eine Lösung für mich gefunden und das war; eigene Kräuter anzubauen.

Vielen Dank für deinen Besuch! Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Ich erhalte eine geringe Provision, wenn du über meine Links einkaufst.

Kräuter selber aus Samen ziehen

Bist du bereit für deinen Indoor-Kräutergarten?

Nun ich bin kein Experte. Und es ist erst mein zweiter Versuch, Pflanzen anzubauen. Aber ich denke so können wir gemeinsam lernen. Und da ich ganz gut darin bin, mir selber Fähigkeiten beizubringen habe ich mir ein Ziel gesetzt.

Hier sind meine Pflanzenziele:

  • Pflanze Kräuter, die du kennst. Ich habe für den Anfang sieben verschiedene ausgewählt: Dill, Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Salbei, Zitronenmelisse und Rosmarin. Ich kann später noch andere dazu nehmen. Aber für den Anfang sollte das reichen.
  • Erfahre, wie du diese ausgewählten Kräuter richtig anbaust. Lege einen schönen, kleinen Indoor-Garten an und pflege ihn regelmäßig.
  • Informiere dich über die verschiedenen Verwendungen jedes dieser Kräuter, sei es zum Kochen, zu medizinischen Zwecken oder zu Schönheitsmitteln! Ich möchte alles wissen.
  • Lerne, wann sie erntereif sind und wie man sie am besten trocknet.

Also wurden die Pflanzenbabys eingetopft! Ich bin so glücklich. Es war eine Woche Wachstumszeit, und ich habe bereits sechs Kräuter aus Samen sprießen lassen. Jetzt habe ich sie in größere Töpfe umgepflanzt. Die Töpfe hatte ich noch von meinen Frühlingsblühern vom Supermarkt.

Salbei selber anpflanzen

Was brauchst du für einen Kräutergarten?

Du brauchst dafür:

  • Tontöpfe + Untertassen. Ich habe in diesem Jahr Pflanzenpaletten genommen. Sie standen an der Straße und waren zu verschenken. Da habe ich sie für mein geplanntes Projekt mitgenommen. Im letzten Jahr habe ich Eierkartons und Tetrapacks verwendet. Es gibt verschiedene Optionen, aus denen du auswählen kannst, um deine Pflanzen einzutopfen. Eierkartons, Joghurtbecher, Saft- und Milchkartons, Tontöpfe oder ähnliches. Du kannst dir auch aus Zeitungspapier kleine Töpfchen herstellen. Suche dir einfach etwas aus, das gut abfließt!
  • Blumenerde. Einfach nur die gute, alte Blumenerde. Du kannst natürlich auch etwas Ausgefallenes bekommen, die Auswahl liegt bei dir! Ich kenne die Vorteile der verschiedenen Arten nicht wirklich, aber ich habe mich für Anzuchterde entschieden, die biologisch ist und keinen Torf enthält.
  • Saat. Die Auswahl liegt ganz bei dir!
  • Pflanzennahrung. Am Ende habe ich etwas Pflanzendünger benutzt, den ich noch übrig hatte. Ich habe es bisher nur einmal benutzt! Es werden 7-14 Tage empfohlen. Das hilft nur ein wenig, besteht aber in der Regel aus Chemikalien! Wenn Du also versuchst, so natürlich wie möglich anzubauen, würde ich in dieser Abteilung etwas mehr Nachforschungen anstellen. Ich möchte mir eine Wurmbox, Wurmkiste oder einen Bokashi Eimer zulegen. Dazu aber mehr, wenn ich mich entschieden habe.

So weit, so gut!

Einen Kräutergarten anlegen

Wie gieße ich meine Kräuter?

Im letzten Jahr hatte ich Glück mit Salbei, Petersilie und Zitronenmelisse. Der Dill und Schnittlauch tat sich etwas schwer und der Rosmarin und der Thymian sind mir eingegangen. Ich habe auch festgestellt, dass Rosmarin ein Spätzünder ist – dieser verdammte Rosmarin! Also nicht wundern, wenn noch nichts im Topf zu sehen ist.

Die meisten Samen habe ich etwa zu 1/4 in den Boden gepflanzt und einige mussten nur leicht mit Erde bedeckt werden. Ich gieße die Pflanzen bei Bedarf, morgens mit Wasser.

Ich habe gelesen, dass du nicht gießen musst, wenn sich der Boden feucht anfühlt, aber wenn deine Finger größtenteils sauber bleiben, brauchen die Pflanzen etwas mehr. Nur so kannst du überprüfen, ob du an diesem Tag gießen solltest oder nicht! Ich habe kleine Stäbchen mit ihren Namen in die Erde gesteckt, um zu wissen, wer wer ist.

Wie man einen Kräutergarten anlegt

Und nun wachst kleine Pfanzenbabies, wachst!

Viel Spaß beim Pflanzen!

Alles Liebe, Diana

Kommentar verfassen