Lesezeit: Was ich im Januar gelesen habe

Sharing is caring!

Erfahre, welche Büche ich im Januar gelesen habe und wie die Bücher bei mir abgeschnitten haben!

Buchliste Januar 2021

Vielen Dank für deinen Besuch! Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links: Ich erhalte eine geringe Provision, wenn du über meine Links einkaufst ( z.B. als Amazon-Partner, die ich durch qualifizierte Einkäufe verdiene).

Ich hatte all diese Pläne von gemütlichen Dezemberabenden, gemütlich unter dem Schein des Weihnachtsbaumes, auf dem Sofa zu sitzen und zu lesen… und nun, ist es doch nicht dazu gekommen. Die erste Hälfte des Monats habe ich damit verbracht, Ideen für den Blog umzusetzen, darunter das Gewerbe anzumelden und Schnittmuster zu erstellen und da hatte ich einfach keinen Kopf dafür, zu lesen. In meinem Kopf schwirrten allerhand anderer Dinge herum. Das Letzte, was ich tun wollte, war lesen. Es hat ewig gebraucht, um in das ausgewählte Buch einzutauchen und meine Gedanken schweiften ständig ab.

Es ist nun eine Januar Leseliste geworden, da ich es im Dezember nicht geschafft habe. Aber so frisch mit ein paar Büchern in das neue Jahr zu starten finde ich auch super.

Im Januar geht es in unserem Leben bekanntlich um neue Vorsätze. Ich habe mir ehrlich gesagt keine neuen Vorsätze auferlegt. Dennoch habe ich mich mal wieder mit dem Thema Ernährung auseinander gesetzt. Deshalb stelle ich heute drei Bücher zu diesem Thema vor.

Ein anderes Buch, welches ich hier heute vorstelle, ist ein Buch über das Thema Introvertiertheit in unserer Gesellschaft.

Leseliste Januar2021

WARUM FRANZÖSISCHE FRAUEN NICHT DICK WERDEN Das Geheimnis genussvollen Essens : 4 / 5 Sterne

von Mireille Giuliano

Wie machen sie das bloß, all die Französinnen- Juliette Binoche, Charlotte Gainsbourg oder Carla Bruni? Immer sind sie gertenschlank und strahlend schön. Mireille Guiliano lüftet das lang gehegte Geheimnis des französischen Paradoxes: Sie lieben das Leben und vor allem das Essen! Wie man genießt und dabei schlank bleibt, verrät die Bestsellerautorin in diesem raffinierten Buch. (Buchquelle)

Bewertung: Ich finde das Buch sehr unterhaltsam und musste an manchen Stellen schmunzeln. Es ist kein Buch in dem steht du musst dies und jenes so oder so machen. Die Autorin schreibt allgemein über die Ernährung in Frankreich und die in Amerika und wie sie es als junge Studentin empfunden hat und erzählt in ihrem Buch etwas genauer über einzelne Lebensmittel. Rezepte findest du in dem Buch auch. Ich nehme mir das Buch immer mal wieder zur Hand um ein Rezept daraus zu kochen oder mir noch einmal ihre Tipps zu verinnerlichen.

FRANZÖSISCHE FRAUEN – Schlank und glücklich durch das Jahr : 4/5 Sterne

von Mireille Giuliano

Sie wollen abnehmen? Dann müssen Sie lernen zu genießen! Das klingt absurd, ist aber der Schlüssel für ein glückliches und leichtes leben, verrät uns Mireille Guiliano, die Autorin des internationalen Millionen- Bestsellers Warum französische Frauen nicht dick werden. Wer das Leben liebt, strahlt wie Juliette Binoche, Audrey Tautou oder Julie Delpy, und zwar ganz und gar ohne faltenfördernde Diäten. (Buchquelle)

Bewertung: Dies ist ein weiteres Buch der oben genannten Autorin und es beinhaltet jahreszeitlich sortierte Rezepte und ein paar weitere Tipps zu der jeweiligen Jahreszeit.

Lesezeit im Januar

ESSEN SIE NICHTS, WAS IHRE GROSSMUTTER NICHT ALS ESSEN ERKANNT HÄTTE – Goldene Regeln für gute Ernährung : 3/5 Sterne

von Michael Pollan illustriert von Maira Kalman

Low Carb? Bio? Vegan? Streetfood? Superfood? Die Botschaft des amerikanischen Food- Experten und Bestsellerautors Michael Pollan ist erfrischend einfach: Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte. Diese und 82 weitere goldene Regeln sind problemlos in jeden Alltag zu integrieren. Ein liebevoll illustriertes Buch für all jene, die die komplizierten Warnungen der Ernährungsberater und die Werbebotschaften der Lebensmittelindustrie irremachen. Mehr gesunden Genuss auf unsere Teller! (Buchquelle)

Bewertung: Dies ist ein kleines unterhaltsames Buch mit hübschen Illustrationen. In dem Buch gibt der Autor die gesammelten Tipps seiner Leser zusammengefasst im Buch weiter. Diese Buch hat man an einem Tag durchgelesen und es ist gut für Leute, die wenig und nicht so gerne lesen. Ich denke, wenn man die enthaltenen Ratschläge verinnerlicht hat, greift man nicht wieder zu diesem Buch.

Buch ESSEN SIE NICHTS, WAS IHRE GROSSMUTTER NICHT ALS ESSEN ERKANNT HÄTTE
Buch von Michael Pollan

STILL – Die Kraft der Introvertierten: 4/5

von Susan Cain

Die nachdenklichen verändern die Welt!

Wir leben heute in einer Welt, in der extravertierte Menschen den Ton angeben- sei es am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Privatleben. Susan Cain bricht eine Lanze für die Introvertierten und zeigt, wie wichtig sie für unsere Gesellschaft sind. Ohne Introvertierte hätten wir keine Relativitätstheorie, keinen „Harry Potter“, keine Klavierstücke Chopins, und auch die Suchmaschine „Google“ wäre nie entwickelt worden. Susan Cain ermutigt leise Menschen dazu, die eigene Introversion zu erkennen und anzunehmen. Denn in der Stille liegt die Kraft! (Buchquelle)

Bewertung: Auf dieses Buch habe ich mich besonders gefreut, weil ich und meine Töchter alle drei introvertiert sind und es manchmal gar nicht so einfach in dieser lauten Gesellschaft für uns ist. Es war sehr aufschlussreich und hat mir einen neuen Blick auf das ganze Thema gegeben. Es war an manchen Stellen schon sehr wissenschaftlich geschrieben, da die Autorin verschiedene wissenschaftliche Studien aufgelistet hat. Die Fallbeispiele hingegen waren wieder sehr interessant und flüssiger zu lesen.

Alles in allem aber ein sehr interessantes Buch für alle Introvertierten aber auch für Extrovertierte Menschen da draußen.

Still von Susan Cain  auf meiner Buchliste

So, das war es auch schon wieder von mir meine Lieben. Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende.

Alles Liebe,

mylivesignature-1

Kommentar verfassen