Diary No.1

Hallo meine Lieben,

heute gibt es von mir einen Blogpost unter dem Namen Diary. Da ich manchmal Themen habe über die ich berichten möchte, dachte ich mir, dass die Überschrift Diaries ganz gut passt. Dort möchte ich euch erzählen, was mich beschäftigt und was ich so mache. Ich werde dann so 3 – 5 Punkte erwähnen. Inhaltlich geht es dabei eher um Persönliches und was bei mir Zuhause gerade so los ist. Ich hoffe ich langweile euch damit nicht. Aber ich denke, ich gebe euch so auch einen kleinen Einblick in mein persönliches Leben.

Punkt 1

Eine kaputte Video Kamera

Meine Vlogkamera ist kaputt, weil meine Katze sie runtergeschmissen hat. Zum Glück funktioniert sie noch und nur der Schutter vorne ist kaputt und liegt nun direkt auf der Linse. Das bedeutet ich kann nun vorerst kein neues Video für drehen. Ich hoffe aber, es diese Woche noch zu schaffen, die Kamera repariert zu bekommen, damit es auf Youtube weiter gehen kann. Bitte habt noch ein wenig Geduld und teilt mir gerne eure Video Wünsche mit.

Punkt 2

Ein schlechtes Zeitmanagement

Zur Zeit hadere ich mit meinem Zeit Management. Ich gehe arbeiten und komme dann irgendwie in der Woche gefühlt zu nichts. Projektideen habe ich genug auf meinem Zettel. Es scheitert lediglich an der Umsetzung. Ich wollte euch doch so viel mehr Handarbeiten zeigen und noch einige Rezepte mit euch teilen.

Ich werde mir aber jetzt einen Plan machen und versuchen, mich daran zu halten um Arbeit, Familie und Blog / Youtube unter einen Hut zu bekommen. Ihr seid so süß, dass ihr mir weiterhin treu bleibt. Vielen Dank dafür und auch ein herzliches Willkommen an alle neuen Leser. Schön, dass ihr da seid.

Punkt 3

Sinnfrage meines Blogs

Ein anderes Problem, welches mich beschäftigt ist die Frage der Nische. Überall steht geschrieben ich muss meine Nische finden und über ein Thema schreiben. Das ist mir aber irgendwie zu schwer und daher habe ich eine Sinneskrise. Bin ich ein Ökoblog, ein Handarbeitsblog oder ein Slow living Blog? Wen von euch spreche ich an und wer sind meine Leser? Ich denke ich bin zur Zeit eine Mischung aus allem und hoffe es ist ok für euch.

Ich bin kein Mensch der sich stumpf festlegen kann. Manchmal backe ich gerne und möchte das Rezept dann mit euch teilen und machmal erschaffe ich etwas mit meinen Händen und möchte es euch hier zeigen. Und ja, Mutter Erde ist mir wichtig und ich möchte helfen sie zu erhalten und teile zu diesem Thema meine Gedanken mit euch.

Aber was denkt ihr? Was wünscht ihr euch von diesem Blog? Schreibe ich von einem Thema etwa zuviel und von einem Thema zu wenig? Was denkt ihr? Lasst es mich gerne wissen? Und besucht ihr lieber den Blog oder schaut ihr auch gerne die Videos auf Youtube an? Sind die Videos hilfreich?

Punkt 4

Aussortieren, the never ending story

Chaos im Haus Chaos im Kopf. Das beschreibt wohl meinen Zustand zurzeit. Ich bin hoch sensibel und Gerüche, Lärm und Unordnung bringen mich total aus meinem Konzept. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, als ich nach der Entbindung in meinem Krankenzimmer saß und mich super wohl gefühlt habe. Das kann wohl kaum Jemand nachvollziehen, denn die meisten Menschen empfinden ein Krankenhaus als steril und kalt, ungemütlich und unwohnlich. Ich hingegen fand es super und wollte garnicht nach Hause. Vielleicht lag es auch daran, dass ich von den Krankenschwestern liebevoll umsorgt wurde. Aber ich denke es lag daran, dass nichts meine Sinne störte und ich so einen klaren Kopf hatte. Das fällt mir Zuhause oft sehr schwer, weil hier ständig Lärm im und vor dem Haus ist und die Unordnung in meinem eigenen Zuhause mich verückt macht. Dadurch kann ich auch nicht kreativ sein, denn ich muss erst das eine oder das andere suchen, bevor ich mit einem Projekt anfangen kann.

Deshalb starte ich heute mit einer neuen Challenge. Ich werde ab dem 1. Juni Dinge aussortieren, die ich nicht länger in meinem Zuhause haben möchte und werde am 1. Tag ein Teil am 2. Tag zwei Teile und so weiter aussortieren. Es ist unfassbar, wieviel Krempel sich immer noch in meinem Zuhause befindet. Mein Keller ist noch immer bis unter der Decke voll. Und ich habe schon einiges zu verschenken an die Straße gestellt. Aus dem Verschenkekarton haben sich Leute auch schon etwas raus genommen. Was mich riesig freut.

Heute habe ich also mein erstes Stück aussortiert und ich hoffe, dass die sozialen Kaufhäuser wieder öffnen und ich dort einiges abgeben kann.

Punkt 5

Zu viel Gewicht und zu wenig Bewegung

Ich bin an dem Punkt angekommen, wo mir klar ist, dass es so nicht mehr weiter gehen kann. Ich habe mir zu viele Kilos angefuttert und werde das Gewicht jetzt irgendwie auch nicht wieder los. Außerdem habe ich eine sehr schlechtes Körpergefühl und möchte mich wieder wohl fühlen in meinem Körper. Deshalb bin ich jetzt wieder mit Yoga und Pilates angefangen und habe mir dafür eine neue Yogamatte gekauft. Das Ganze spielt sich dann bei mir im Wohnzimmer vor dem TV ab. Es gibt auf Youtube einige tolle Frauen, die dort passende Videos anbieten.

Macht jemand von euch auch Sport? Was für Sport macht ihr? Habt ihr auch Probleme mit dem Gewicht oder ist alles gut bei euch? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

So, das war ein kleines Statement von mir und ich denke, ich werde das Diary beibehalten und einmal im Monat einfach drauf los schreiben und euch berichten, was mir gerade im Kopf umschwirrt.

Nun wünsch euch aber erst einmal eine wunderschöne Woche. Genießt das schöne Wetter!

Alles Liebe, Diana

Kommentar verfassen

  • Liebe Diana, fühlte mich bei deinen Themen die du erwähnst sofort angesprochen. In vielem geht es mir genauso, mach weiter so. Freue mich jedes Mal wenn ein neuer Beitrag von dir in meinem Mail-Postfach landet. Was die Rubrik angeht, mach dir keinen Kopf mit dem festlegen, ich finde alles sehr interessant und finde mich in allen Themen wieder. Ich koche, backe, mache auch gerne Handarbeiten und gärtnere sehr gerne. Weiter so. Liebe Grüße Susanne

    • Hallo liebe Susanne, vielen lieben Dank für deine netten zeilen und deine Treue. Ich freue mich riesig, dass du mich hier auf meinem Blog regelmäßig besuchst und freue mich auch, dass du dich in den verschiedenen Themen wiederfindest. Dein Statement hilft mir sehr.
      Liebe Grüße Diana