Willst du wissen, wie du Brot ganz einfach selber backst

Heute hatte ich mal wieder Lust ein Brot zu backen. Die Kinder lieben es, wenn es im Haus nach frisch gebackenem Brot riecht. Der herrliche Duft lockt sie in die Küche.

Für mich ist es wichtig, dass Rezepte schnell und einfach gehen und dieser Brotteig ist schnell gemacht. Es handelt sich um einen einfachen Hefeteig. Das Brot habe ich dieses Mal mit Weizenmehl gebacken und die Zutaten dafür habe ich meistens im Haus. So kann ich nach Lust und Laune ein frisches Brot backen.

Weizenbrot

Einfaches Weizenbrot

Zutaten:

  • 500g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 1,5 TL Meersalz
  • 350ml warmes Wasser
selbst gebackenes Brot

So wird es gemacht:

  1. Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
  2. Den Zucker und die Trockenhefe in die Mulde geben und mit dem lauwarmen Wasser bedecken. Alles ein paar Minuten ruhen lassen, damit sich die Hefe entfalten kann.
  3. Das Salz am Rand hinzufügen und alles zu einem Teig vermengen, bis daraus ein Leib geworden ist. Darauf achten, dass der Teig nicht geknetet wird. So behält er seine luftige Konsistenz.
  4. Nun muss der Teig ruhen, bis er sich verdoppelt hat. Mindestens 1 Stunde zugedeckt oder an einem warmen Ort.
  5. Lege den Teig nun auf eine bemehlte Oberfläche und falte die Seiten von dem Teig nach oben, als ob du ein Geschenk einpackst. Mache es an allen vier Seiten.
  6. Lege den Teig dann in ein bemehltes Gährkörbchen und lasse ihn noch einmal 30 Minuten gehen. So bekommt eurer Brot eine schöne Form. Wer kein Gährkörbchen hat, kann den Brotteig nun in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben.
  7. Heizt euren Ofen in dieser Zeit vor und wärmt euren Schmortopf im Ofen auf.
  8. Nehme den Brotteig aus dem Gährkörbchen, lege ihn auf ein Blatt Backpapier und setze ihn mit dem Backpapier in den vorgewärmten Schmortopf ( Dutch oven), lege den Deckel drauf und stelle den Topf mit dem Brot in den Ofen. 
  9. Backe das Brot für 45 Minuten auf 200 ° Umluft
Brot aus einfachem Hefeteig

Ein paar Tipps, Brot selber backen

Der Duft im Haus, wenn man ein selbst gebackenes Brot aus dem Ofen holt, ist unglaublich. Wenn das Brot aber schon hart oder nicht durchgebacken auf dem Teller landet und geschmacklich nicht das hält, was es verspricht, ist das enttäuschend. Das wirft die Frage auf, was denn da schief gelaufen ist.

Ich möchte euch die besten Tipps verraten, wie euer Brot saftig und knusprig aus dem Ofen kommt.

knuspriges und saftiges Brot

Das Mehl sieben

Wenn das Mehl vor der Verarbeitung gesiebt wird, entstehen beim Backen keine unschönen Löcher im Teig. Außerdem verbinden sich Mehl und Flüssigkeit viel besser miteinander und sorgen für einen homogenen und elastischen Teig.

Zeit und Geduld mitbringen

Ein frisches Brot selber backen benötigt Zeit und Geduld. An beidem mangelt es uns heutzutage oft. Dennoch sollte man dem Teig immer genügend Zeit zum Ruhen an einem warmen Ort geben. Tipp „Fingerprobe“: Wenn man mit dem Finger ein Loch in den Teig drückt und sich dieses wieder schließt, ist der Teig fertig um weiter verarbeitet zu werden.

Für einen luftigen Teig

Wichtig ist: Das Brot nicht kräftig und lange zu kneten! Dadurch nimmt der Teig viel Sauerstoff auf und das Brot wird schön luftig.

Brot vor dem Backen einschneiden

Profis schneiden den rohen Brotlaib mit einer sauberen Rasierklinge ein, damit die Brotkrume beim Backen nicht aufreißt. Da ich kein Profi bin, hat ein scharfes Messer seinen Zweck erfüllt.

Saftiges Brot

Ein Bräter ist besonders gut geeignet, um darin euer Brot zu backen. So bleibt euer Brot innen saftig und außen schön knusprig. Wer keine hat, kann das Brot auch in einer Kastenform backen.

Knusprige Kruste

Wenn du eine kleine Schale mit Wasser mit in den Ofen stellst, und sie die ersten zehn Minuten des Backvorganges im Ofen stehen lässt, erhälst du eine besonders schöne Brotkruste. Der aufsteigende Wasserdampf sorgt für eine krosse Außenschicht. Aber: unbedingt darauf achten, dass das Gefäß feuerfest ist! Alternativ kann man das Brot vor dem Backen auch dünn mit einer Wasserschicht besprühen (Tipp: saubere Sprühflasche verwenden).

PIN IT FOR LATER

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.