Adventskalender 2021 #Türchen Nr.9 Glühwein Gelee kochen

Sharing is caring!

In diesem Post zeige ich dir, wie du Glühwein Gelee selber kochen kannst. Diese Geschenkidee schmeckt herrlich weihnachtlich und ist ideal als kleines Mitbringsel. Und das Tolle ist, es braucht nur ein paar Minuten und fertig ist ein leckeres Geschenk aus deiner Küche!

selbstgemachtes Glühwein Gelee ist hübsch verpackt

Hallo und herzlich Willkommen hier auf meinem Blog. Heute schreibe ich euch mal wieder aus meiner Küche, denn ich habe heute ein Rezept für euch, welches sich auch als kleines Geschenk eignet. Ich habe zum ersten Mal Glühwein Gelee als Aufstrich gekocht. Ich kann euch sagen, das ganze Haus hat nach einer Glühweinbude gerochen. Aber es hat sich gelohnt.

Dieser Glühwein Gelee ist so lecker. Selbst meine 15 jährige Tochter war erstaunt, denn den Geruch fand sie jetzt nich sehr verlockend. Um so erstaunlicher war dann der Geschmack, den selbst sie mochte. Ich werde auf jeden Fall ein Gläschen behalten und die anderen verschenken.

Hübsch verziert, eignet sich das Glühwein Gelee hervoragend als kleine Aufmerksamkeit für den Gastgeber aber ich denke, auch andere Beschenkte würden sich darüber freuen. Es braucht nicht viel an Zutaten und das Gelee ist schnell gekocht und in Gläser gefüllt. Ich würde sagen, es ist ein Last Minute Geschenk. Zusammen mit anderen Leckereien in einem Körbchen verpackt, ist es eine schöne Gabe zu Weihnachten für Menschen, die schon alles haben, wie meine Eltern immer so schön sagen.

Von Wein habe ich keine Ahnung. Ich habe bei meinem Bruder mal ein Glas Wein getrunken, welcher sehr lieblich schmeckte. Sagt man das so? Auf jeden Fall als nicht Trinker, war er genießbar. Und vor ein paar Tagen habe ich beim Einkaufen einen Dornfelder im Regal entdeckt und ihn mitgenommen. Vielleicht nicht der Höchstpreisigste unter den Weinen aber für den ersten Versuch sollte er reichen. Und der sehr gut Sticker hat meine Kaufentscheidung natürlich voll beeinflusst.

Wer möchte denn nicht das Beste, oder? So nun quatsche ich aber nicht weiter vor mich hin. Ich denke, alle wichtigen Infos findet ihr weiter unten.

Und nun geht es direkt zum Rezept.

Selbst gekochtes Glühwein Gelee als Geschenk

Glühwein Gelee

Du brauchst dafür:

  • 750 ml Rotwein
  • 2:1 Gelierzucker
  • eine Bio Orange
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • 2 Sternanis
DIY Glühwein Gelee als Aufstrich selber kochen

Und so wird es gemacht:

  1. Bereite deine Gläser und Deckel vor. Wasche sie mit Spülmittel und trockne sie gut ab. Ich stelle sie dann in den Ofen, damit sie steril werden.
  2. Gieße deinen Wein in einen Topf und gib den Gelierzucker, den Saft einer Orange und die Gewürze mit in den Topf.
  3. Bringe die Flüssigkeit zum Kochen und rühe alles dabei gut um. Lasse die Flüssigkeit 4 Minuten kochen. Dabei gut umrühren.
  4. Mache dann die Gelierprobe, indem du mit einem kleinen Löffel, einen Klecks der Flüssigkeit auf einen Teller gibst und schaust ob sie fest wird. Falls nicht, muss die Flüssigkeit noch etwas kochen lassen. Aber nicht länger als 8 Minuten.
  5. Fülle die heiße Flüssigkeit durch ein Sieb in deine Gläser fast bis zum Rand und verschließe sie gut. Lasse das Gelee dann abkühlen. Fertig!
Rotwein wird für den Glühwein Gelee erhitzt
Der Rotwein und die Gewürze werden erhitzt für den Glühwein Gelee Aufstrich

Wenn deine Gläser vollständig abgekühlt sind und dein Gelee fest geworden ist, kannst du deine Gläser noch schön verzieren. Binde ein paar Bänder um das Glas und hänge ein Schild dran, damit der Beschenkte weiß, was im Glas enthalten ist. Und kannst häßliche Deckel auch unter einem Stück Stoff verstecken. Die Anleitung für einen hübschen Marmeladeglas Topper findest du hier.

Glühwein Gelee selbstgemacht als weihnachtliches Geschenk verziert
Glühwein Gelee Aufstrich in wenigen Schritten selber kochen
Geschenke aus der Küche Glühwein Gelee Aufstrich

Das war es auch schon wieder von mir. Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit.

Alles Liebe,

mylivesignature-2

Lukas 2: 3

Und alle gingen hin, um sich einschreiben zu lassen, jeder in die Heimatstadt seiner Vorfahren.

Kommentar verfassen