Willkommen auf meiner Homepage. Ich hoffe es gefällt dir hier. Schnappe dir eine Tasse Tee und verweile ein wenig!

Diana Tuelp

Leckeres Bratapfel Rezept

Sharing is caring!

In diesem Post zeige ich dir, wie du ganz einfach leckere Bratäpfel zubereiten kannst. Sie duften himmlisch und schmecken auch so. Ideal als Nachmittagssnack oder als Dessert in der Adventszeit!

Heute wird es wieder einmal köstlich hier auf meinem Blog. Ich teile heute ein Rezept für Bratapfel mit euch. Das ist nun keine Kunst sie zu machen aber eine helle Freude, sie zu verspeisen. Sie eignen sich als Nachmittagssnack, oder auch als Dessert im Weihnachtsmenü. Wie man auf einem der unteren Bild sehen kann, hat der Apfel es auch nicht geschafft, ganz zu bleiben. Für mehr Realität im Internet. Finde das Bild! Ich konnte nicht wiederstehen. Es war so lecker und hat so herrlich geduftet.

Es ist schon verrückt, dass so etwas Einfaches so lecker sein kann. Doch leider landen oft die Kekse aus der Tüte in unserem Einkaufswagen, anstelle etwas selber zu backen, da uns oft die Zeit oder die Bequemlichkeit auf den Schultern lastet, nicht wahr.

Und das Schöne ist doch, dass Äpfel in fast jedem Haushalt vorhanden sind. So kannst du spontan auf dieses Rezept zugreifen, wenn dich die Lust nach etwas Süßem packt. Der Bratapfel gehört für mich definitiv zur Adventszeit dazu. Und während ich diesen Text verfasse, habe ich den einen Apfel auch schon verputzt.

Nun möchte ich euch aber nicht weiter volltexten und zeige euch das Rezept 😉

Vielen Dank für deinen Besuch! Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links.

Bratapfel, natur oder gefüllt

Du brauchst dafür:

Und so wird es gemacht:

  1. Die Äpfel werden zuerste einmal gewaschen und dann blank gerieben.
  2. Dann werden sie auf ein Backblech gelegt.
  3. Möchtest du gefüllte Bratäpfel zubereiten, stichst du nun die Kerngehäuse mit einem Apfelstecher aus und füllst das entstandene Loch zum Beispiel mit: Konfitüre oder einer Zucker-Rosinen-Mischung oder einer Mandel-Zucker-Rosinen Mischung.
  4. Danach werden sie in den Backofen geschoben. Dort bleiben sie, bis die Haut blank und straff wird und anfängt zu platzen.

So, das war es auch schon wieder von mir mit Türchen Nr.8. Vielleicht habt ihr jetzt ja auch Appetit auf Bratapfel bekommen. Weitere weihnachtliche Ideen findet ihr hier.

Ich wünsche euch alles Liebe,

Comment

Translate »