Rustikales Landbrot

rustikales landbrot

 

Ich habe eine neue Leidenschaft. Rustikales Landbrot backen. Ja, ihr lest richtig. Backen war ja nie so meine Stärke und der Versuch einen Sauerteig zu backen, ist glimpflich gescheitert. Aber jetzt habe ich den Dreh raus und das passende Rezept gefunden. Das rustikale Landrot schmeckt einfach himmlisch und hat gerade mal 5 Zutaten. Dazu kostet es weniger als einen Euro und kommt ganz ohne Zusatzstoffe aus. Das Brot bekommt seine hübsche Form durch ein Gährkörbchen, welches ich mir gekauft habe. Neu für mich war außerdem der Schmortopf, in dem ich das rustikale Landbrot gebacken habe.

 

 

 

Rustikales Landbrot

Zutaten:

  • 500 g Dinkel Mehl 
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • 1,5 TL Meersalz

So wird es gemacht:

  1. Das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in die Mitte drücken.
  2. Den Zucker und die Trockenhefe in die Mulde geben und mit dem lauwarmen Wasser bedecken. Alles ein paar Minuten ruhen lassen, damit sich die Hefe entfalten kann.
  3. Das Salz am Rand hinzufügen und alles zu einem Teig vermengen, bis daraus ein Leib geworden ist. Darauf achten, dass der Teig nicht geknetet wird. So behält er seine luftige Konsistenz.
  4. Nun muss der Teig ruhen, bis er sich verdoppelt hat. Mindestens 1 Stunde zugedeckt oder an einem warmen Ort.
  5. Lege den Teig nun auf eine bemehlte Oberfläche und falte die Seiten von dem Teig nach oben, als ob du ein Geschenk einpackst. Mache es an allen vier Seiten.
  6. Lege den Teig dann in ein bemehltes Gährkörbchen und lasse ihn noch einmal 30 Minuten gehen. So bekommt eurer Brot eine schöne Form. Wer kein Gährkörbchen hat, kann den Brotteig nun in eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben.
  7. Heizt euren Ofen in dieser Zeit vor und wärmt euren Schmortopf im Ofen auf.
  8. Nehme den Brotteig aus dem Gährkörbchen, lege ihn auf ein Blatt Backpapier und setze ihn mit dem Backpapier in den vorgewärmten Schmortopf ( Dutch oven), lege den Deckel drauf und stelle den Topf mit dem Brot in den Ofen. 
  9. Backe das Brot für 45 Minuten auf 200 ° Umluft

 

 

So, dass war es auch schon wieder von mir. Wenn ihr Fragen habt, beantworte ich sie euch gerne.

Alles Liebe, 

Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.